Geschichte

Ein Aussichtspunkt war die Luegeten seit jeher. Auch schon bevor sie im zwölften Jahrhundert das erste Mal urkundlich erwähnt wurde.

Am Saumpfad und am Jakobsweg nach Einsiedeln und Santiago de Compostela gelegen, fand das 1864 erbaute Biedermeier-Haus schnell die ersten Gäste.

In der Folge avancierte die Luegeten sogar zum Luftkurort.

Unter der Gastgeber-Familie Sturzenegger-Ronner erlebte die Luegeten ab 1911 eine 70 Jahre dauernde Blütezeit. Über 5’000 Hochzeitspaare feierten bis Anfang der 80er-Jahre hier den schönsten Tag ihres Lebens. 

Seit der Wiedereröffnung 2002 kommen Hochzeitspaare und alle anderen Gäste wieder in den Genuss des einzigartigen Luegeten-Charmes. Die altehrwürdige Bausubstanz erstrahlt im neuen Kleid – gepaart mit moderner Architektur. 

Mehr erfahren

Über die Geschichte der Luegeten: Luegeten – Gastlichkeit und Weitsicht am alten Pilgerweg
Geschichte
Geschichte